Krallenzeh

Behandlung der Krallenzehe durch den Facharzt für Orthopädie

Leiden Sie unter den Beschwerden eines Krallenzehs oder anderen Zehenfehlstellungen und suchen Linderung durch einen zuverlässigen Orthopäden? Unsere Orthopädiepraxis verfügt über eine mehr als 30 jährige Erfahrung in der Behandlung von Störungen und Einschränkungen des Haltungs- und Bewegungsapparates. Gerne beraten wir auch Sie in einem persönlichen Gespräch über die Ursachen und die Behandlung einer Krallenzehe.

Die Definition und Ursache des Krallenzehs

Bei der Krallenzehe handelt es sich wie bei der Hammerzehe um eine Zehenfehlstellung, die häufig im Zusammenhang mit dem Hallux valgus (auch Schiefzeh genannt) und dem Spreizfuß auftritt. Während es sich bei der Hammerzehe um eine isolierte maximale Beugung des Zehs im Endgelenk handelt, kennzeichnet sich die Krallenzehe durch eine Überstreckung des Grundgelenks bei gebeugtem Mittel- und Zehenendgelenk. Für die Ausbildung einer Krallenzehe gibt es zahlreiche Ursachen. Hier muss man grundsätzlich zwischen anlagebedingten Ursachen wie beispielsweise Fußfehlstellungen (Knick-Gelenk-Spreizfuß) sowie unfallbedingten Ursachen unterscheiden. Zu enges Schuhwerk fördert die Ausbildung einer Krallenzehe.

Auch als Folge einer neuro-muskulären Erkrankung wie Rückenlähmun, spastischer Lähmung mit Ausbildung eines Hohl-Spreizfuß oder reumathischen Erkrankungen ist eine Krallenzehfehlstellung häufig zu sehen.

Die Behandlung der Krallenzehe

Es gibt bei der Behandlung der Krallenzehe eine Reihe von konservativen Maßnahmen (nichtoperativen Maßnahmen) wie beispielsweise Einlagenversorgung, Zehengymnastik und das Tragen von offenen, weiten Schuhen, die der Ausbildung einer Krallenzehfehlstellung entgegenwirken. Hierbei ist jedoch zu beachten, dass selbst die konsequente Durchführung solch konservativer Maßnahmen eine Verschlechterung der Fehlstellung nicht immer aufhalten kann. Im weiterem Verlauf kann sich schließlich zeigen – vor allem nach Ausbildung eines schmerzhaften Clavus (sog. Hühnerauge) auf dem Zehenmittelgelenk, dass ein operativer Eingriff sich als notwendig erweist, der hier in der Praxis in örtlicher Betäubung ambulant durchgeführt wird.

Kontakt für die Behandlung des Krallenzehs

Facharztpraxis für Orthopädie Dr. med. George Frisch
Hildesheimer Straße 102-104
30173 Hannover
 
Tel:    0511 – 808 525
Fax:    0511 – 886 402
info@mein-orthopaede-hannover.de
www.mein-orthopaede-hannover.de