Knochendichtemessung

Die Knochendichtemessung durch den Facharzt für Orthopädie

Suchen Sie eine Knochendichtemessung um eine eventuelle Osteoporose abzuklären? Unsere Orthopädiepraxis verfügt über eine mehr als 30 jährige Erfahrung in der Behandlung von Störungen und Einschränkungen des Haltungs- und Bewegungsapparates. Gerne beraten wir auch Sie in einem persönlichen Gespräch über eine Untersuchung der Knochendichtemessung.

Die Definition der Knochendichtemessung

Bei der Knochendichtemessung (Osteodensitometrie) wird der Kalksalzgehalt der Knochen gemessen. Sie wird zur Abklärung einer Osteoporose durchgeführt. Durch Vorbeugung und rechtzeitige Therapie der Erkrankung lässt sich die Gefahr für Knochenbrüche deutlich senken. Während der Knochendichtemessung fährt ein Scanner über die zu messenden Zonen eines Patienten und gibt die ermittelten Werte an einen Computer weiter, der die Knochendichtewerte errechnet. Die Dauer der Knochendichtemessung beträgt ca. 10-20 Minuten. Um den Erfolg einer Osteoporosetherapie zu überprüfen, sollte nach einem Jahr eine Kontrolle erfolgen. Grundsätzlich ist eine Kontrolluntersuchung nur am gleichen Gerät sinnvoll, um einen Vergleich der Messergebnisse zu gewährleisten.

Das Verfahren der Knochendichtemessung

Für die Knochendichtemessung gibt es in der Orthopädie zwei gängige sowie anerkannte Verfahren. Diese Verfahren werden angewendet um abzuklären ob beim Patienten eine eventuelle Osteoporose vorliegt. Die Osteoporose ist eine Knochenerkrankung, bei der die Knochendichte des Patienten vermindert wird. Folgende Verfahren werden bei der Knochendichtemessung durch den Orthopäden eingesetzt:

  • Dual-Röntgen-Absorptiometrie (DXA/DEXA):
  • Quantitative Computertomographie (QCT/pQCT)

Die Kostenaspekte der Knochendichtemessung

Durch die gesetzliche Krankenkasse wird die Untersuchung der Knochendichtemessung seit dem 01.04.2000 nur noch getragen, wenn der Patient bereits eine Fraktur ohne äußeren Anlass erlitten hat, oder ein hochgradiger Verdacht auf eine Osteoporose vorliegt. Selbstzahler und Privatpatienten zahlen für die Untersuchung der Knochendichtemessung nach der amtlichen Gebührenordnung für Ärzte ca. 38 €.

Kontakt für die Knochendichtemessung in der Orthopädie

Facharztpraxis für Orthopädie Dr. med. George Frisch
Hildesheimer Straße 102-104
30173 Hannover
 
Tel:    0511 – 808 525
Fax:    0511 – 886 402
info@mein-orthopaede-hannover.de
www.mein-orthopaede-hannover.de