Endoprothetik

Die Endoprothetik durch den Facharzt für Orthopädie

Unsere Orthopädiepraxis verfügt über eine mehr als 30 jährige Erfahrung, in der Indikationsstellung zur Versorgung von Patienten mit Endoprothesen. Gerne beraten wir Sie auch in einem persönlichen Gespräch zu den verschiedenen Möglichkeiten der Endoprothetik.

Die Definition der Endoprothetik

In der Endoprothetik werden abgenutzte oder unfallbedingt geschädigte Gelenke durch künstliche Gelenke ersetzt. Diese künstlichen Gelenke bezeichnet man als Endoprothesen. Die am häufigsten ersetzten Gelenke in der Endoprothetik sind hierbei künstliche Hüftgelenke, Kniegelenke oder Schultergelenke. In der Regel bestehen Prothesen in der Endoprothetik aus körperverträglichem Metall wie Titan in Verbindung mit einem Spezialkunststoff. Die Vorteile dieser Metall-Kunststoff-Kombination sind hierbei, dass sie einen sehr geringen Reibungskoeffizienten besitzen und sozusagen „selbstschmierend“ sind. Da Endoprothesen über ein spezielles Oberflächendesign verfügen und durch den Orthopäden genau eingepasst werden, ist es grundsätzlich möglich, die zementfreien Endoprothesen ohne zusätzliche Hilfsmittel im Knochen zu verankern. Die endgültige Festigkeit erhält die Prothese schließlich durch knöcherne Umbauvorgänge im Anschluß an die Operation. So kann der Knochen perfekt mit der Endoprothese verwachsen. Ein anderer Lösungsansatz in der Endoprothetik sind die Endoprothesen, die mit Knochenzement im Knochen befestigt werden. Hierdurch kann bereits von Anfang an eine vollständig belastungsstabile Verankerung geschaffen werden. Die Endoprothesen aus Knochenzement haben jedoch den Nachteil, dass in einigen Fällen Unverträglichkeitsreaktionen möglich sind und das die Haltbarkeit im Vergleich mit zementfrei verankerten Endoprothesen geringer ist (10-15 Jahre).

Das Therapieverfahren in der Endoprothetik

In dem Fall, dass eine ausgeprägte Zerstörung des betroffenen Gelenkes vorliegt, ist es aus orthopädischer Sicht nicht mehr sinnvoll einen gelenkerhaltenden Eingriff vorzunehmen. In der Endoprothetik werden hierbei die zerstörten Gelenkanteile entfernt und unter Korrektur einer eventuellen Fehlstellung durch eine Endoprothese ersetzt. Auf diese Art und Weise ist es möglich eine Schmerzbefreiung und eine deutliche Verbesserung der Beweglichkeit zu erreichen.

Kontakt für eine professionelle Endoprothetik

Facharztpraxis für Orthopädie Dr. med. George Frisch
Hildesheimer Straße 102-104
30173 Hannover
 
Tel:    0511 – 808 525
Fax:    0511 – 886 402
info@mein-orthopaede-hannover.de
www.mein-orthopaede-hannover.de